Wir sind die Niedersächsischen Landesforsten

Wir erhalten die Landeswälder und entwickeln sie weiter.

Es gibt etwa 335.000 Hektar Wald in Niedersachsen, die dem Bundesland gehören. Das ist größer als 335.000 Fußballfelder. Also ganz schön viel Holz. Und Bäume. Und Tiere. Wir setzen uns dafür ein, dass diese Wälder nachhaltig bewirtschaftet werden. "Nachhaltigkeit" bedeutet, dass in den Wäldern nur das geerntet wird, was auch nachwächst. Wir denken also langfristig und nicht nur an unseren eigenen Vorteil heutzutage. Würde man mehr ernten, als nachwächst, würde das Leben im Wald immer weniger werden.

Schon seit über 300 Jahren arbeiten die Förster in Niedersachsen nach diesem Prinzip. Heute hat dieses Programm auch einen Namen: LÖWE, wie Langfristige Ökologische Waldentwicklung. Mit LÖWE und Nachhaltigkeit bleibt der Wald für die Kinder und Jugendlichen von morgen erhalten.

zum LÖWE-Wald

Holzernte – Wie geht das?

Bei der Holzernte werden Bäume gefällt, um das Holz zu benutzen oder zu verkaufen. Welche Bäume gefällt werden dürfen, legen die Förster fest.

In den Landeswäldern werden jedes Jahr über eineinhalb Millionen Festmeter Holz geerntet. Ein Festmeter entspricht einem Kubikmeter Holz. Das ist eine große Menge und trotzdem wächst jedes Jahr noch viel mehr Holz nach. Wenn man den Wald nicht wirtschaftlich nutzen würde, würde er sehr viel Geld kosten, denn natürlich müssen die Bäume und Wege gepflegt werden. Es macht also Sinn, Waldwirtschaft zu betreiben, denn das tut auch dem Wald gut, wenn die Waldwirtschaft nachhaltig ist.

Das Holz aus dem Landeswald wird dann zu Möbeln, Papier, Spielzeug oder auch Eisstielen verarbeitet. Außerdem kann jeder Bürger bei seinem Forstamt Brennholz kaufen.

Holz ist ein wertvoller Rohstoff. Im Jahr 2013 wurde der teuerste Stamm, eine Eiche aus dem Niedersächsischen Forstamt Fuhrberg, für 3.111,- Euro versteigert. Diese Eiche war aber auch ein Prachtstück: Der Stamm war sieben Meter hoch und in der Mitte 92 Centimeter breit.

Unsere Landeswälder sind also nicht nur tolle Auflusziele, in denen man Kraft schöpfen und Spaß haben kann, sondern auch ein echter Wirtschaftsfaktor. Mit der Waldwirtschaft kann das Land Niedersachsen viel Geld verdienen, wenn alles gut organisiert ist. Und dafür sind wir da. Dabei sind die Niedersächsischen Landesforsten eine "Anstalt des öffentlichen Rechts", also kein privates Wirtschaftsunternehmen, das den Gewinn einsackt, sondern eine öffentliche Stelle, die den Wald für das Bundesland bewirtschaftet.

Die Niedersächsischen Landesforsten bieten auch viele tolle Angebote für Kinder und Jugendliche an.