Gefährliches Duo

Saurer Regen und Treibhauseffekt

Am schlimmsten für unser Klima ist der sogenannte Treibhauseffekt. Die Erde erwärmt sich, und das liegt vor allem am Ausstoß von CO2, also Kohlendioxid, und anderen Treibhausgasen.

Diese Gase sind eigentlich nicht unbedingt schädlich, es kommt nur auf die Menge an. Treibhausgase können verhindern, das Sonnenstrahlen wieder in die Atmosphäre abstrahlen, dadurch wird es wärmer.

Ihr versteht nur Treibhaus, äh, Bahnhof?
Dieses kleine Klima-Lexikon hilft euch!

Eine andere Gefahr für den Wald ist der Saure Regen. In den 1970er Jahren setzte in Deutschland ein massives Waldsterben ein, das die Menschen damals sehr beunruhigt hat. Was war passiert?

  • der Regen wurde durch die Schadstoffe sauer, die Schadstoffe kamen somit in den Waldboden
  • die Bäume haben dadurch nicht mehr genügend Nährstoffe durch die Wurzeln aufnehmen können und wurden krank

Schon gewusst?
Bäume verringern übrigens auf ganz natürliche Weise das Kohlendioxid in der Luft, indem sie das CO2 über das Holz speichern. Der LÖWE-Wald ist daher eine CO2-Senke, da er mehr Kohlendioxid aufnimmt als abgibt. Das ist super für die Umwelt! Aber wie sieht es mit uns aus? Wir selbst können ganz leicht unseren eigenen CO2-Fußabdruck berechnen: Das bedeutet, wie viel Kohlendioxid wir im Jahr selbst erzeugen. Klingt komisch? Probiert es einfach aus!